bedeckt München 29°

Tiktok-Comedy:Die Nachahmerin

Sarah Cooper ist mit Comedy über Trump berühmt geworden - und braucht dafür nur seine Stimme.

Von Aurelie von Blazekovic

Manche Themengebiete scheinen komödiantisch schon so gnadenlos abgegrast zu sein, dass weitere Witze nur ermüden. Donald Trumps Frisur etwa, millionenfach besprochen, jeder Vogelnest-Vergleich gezogen. Vielleicht wurde sogar US-Präsident Trump an sich schon ausreichend persifliert? Nein, eben doch nicht. Der amerikanischen Autorin und Komikerin Sarah Cooper ist es gelungen, den Wahnsinn darin, wer da Amtsinhaber ist, in neuem und unfassbar witzigem Licht erstrahlen zu lassen. In kurzen Videos bewegt sie ihre Lippen zur Stimme des Präsidenten und zeigt: Um daraus Comedy zu machen, braucht es nicht viel mehr, als dem Mann genau zuzuhören - und dazu die großartige Mimik und Gestik von Sarah Cooper.

In ihren Videos, die sie auf Tiktok erstellt und die auch auf Instagram und Twitter millionenfach gesehen werden, imitiert sie das so beeindruckend zur Schau getragene Selbstbewusstsein des Präsidenten und die völlige Ahnungslosigkeit, die oft dahinter zu stecken scheint. Etwa wenn sie, also er, von "ultraviolettem Licht" zur Bekämpfung des Coronavirus spricht, oder Fragen zu seiner angeblichen Verbundenheit zur Bibel ausweicht und dafür seinen Unternehmerratgeber "The Art of the Deal" erwähnt.

Für ihre Video-Karikaturen, die übrigens auch andere prominente Ziele wie den Unternehmer Elon Musk kennen, wurde die 35-Jährige nun in die Hollywood-Künstleragentur WME aufgenommen.

© SZ vom 13.06.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite