Salman Rushdie bei "Maischberger":Lektionen in Menschlichkeit

Lesezeit: 2 min

Salman Rushdie bei Maischberger. (Foto: WDR/Oliver Ziebe)

Bei Maischberger freunden sich die Gäste so langsam mit dem Gedanken an Neuwahlen an. Aber Jens Spahn wirkt besonders trostlos. Vor allem wegen Salman Rushdie.

Von Felix Stephan

Kurz vor Beginn der Aufzeichnung dieser Maischberger-Sendung war in Paris die vom Élysée-Palast einberufene internationale Investorenkonferenz "Choose France" zu Ende gegangen, die auch auf die Gemütslage im Hamburger Studio unmittelbare Auswirkungen hatte. Dort saß nämlich die ARD-Börsenexpertin Anja Kohl und merkte an, dass die internationalen Investoren der im Titel der Konferenz gar nicht einmal so subtil enthaltenen Aufforderung, in Frankreich zu investieren, großzügig nachgekommen waren. Insgesamt 15 Milliarden Euro sollen sie in Aussicht gestellt haben, die sich ersten Hochrechnungen zufolge direkt in 10 000 Arbeitsplätze übersetzen sollen.

Zur SZ-Startseite

SZ Plus"The Knife" von Salman Rushdie
:Das Buch zur Gegenwart

Salman Rushdie schreibt im meisterhaften Memoir "The Knife" über die erlebte Gewalttat und zugleich über das, was in der Ukraine, in Israel und auf der ganzen Welt zu verteidigen ist.

Von Nils Minkmar

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: