ARD, ZDF und DRadio:Wer kontrolliert eigentlich die Öffentlich-Rechtlichen?

Lesezeit: 8 min

Rundfunk- und Verwaltungsrat, KEF, Gehälter - wenn es um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk geht, kennt sich fast niemand mehr aus. Ein Überblick für alle, die mitreden wollen.

Von Aurelie von Blazekovic und Claudia Tieschky, Animation: Jessy Asmus

Wenn der Skandal um Patricia Schlesinger eine positive Seite hat, dann vielleicht diese: Die vielen Regularien, Eigenwilligkeiten und Schwachstellen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erfahren große Beachtung und werden von einer kritischen Öffentlichkeit auf Tauglichkeit geprüft. Das öffentlich-rechtliche System in diesem Land ist föderal und staatsfern, kompliziert und behäbig, riesig und kleinteilig. Dass man es so schwer versteht, ist Teil des Eindrucks von Intransparenz - also ein Problem für das Vertrauen derjenigen, die den Rundfunk finanzieren. Und das sind: alle. Deshalb ein Überblick für jene, die Mitreden und Mitstreiten wollen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ernährung
Warum Veganismus für alle nicht die Lösung ist
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Nachruf auf Dietrich Mateschitz
Voller Energie
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Zur SZ-Startseite