bedeckt München 20°

Rundfunkbeitrag:"Nahezu verständigt"

Die Ministerpräsidenten der Länder sind bei ihrer Konferenz in Berlin zu keinem Ergebnis in der Diskussion um Auftrag und Struktur der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten gekommen. Auch bei der Frage nach der zukünftigen Höhe des Rundfunkbeitrages ab 2021 ist es zu keiner finalen Einigung gekommen. "Das ist nicht abschließend entschieden worden. Das folgt noch", sagte Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher, der Vorsitzende der Konferenz, nach dem Treffen, verwies aber darauf, dass man sich "nahezu verständigt" habe auf eine globalere Beauftragung und eine Indexierung des Beitrags. Allerdings sind wohl noch Detailfragen zu klären. Da sich die Ministerpräsidenten nur selten in kompletter Runde treffen, ist mit einer Entscheidung vor Oktober wohl nicht mehr zu rechnen.