Radiosendung "2254 Nachtgespräche" Petition gegen Absetzung

Die Hörer rebellieren gegen die Programmreform bei Deutschlandradio Kultur. Sie fordern in einer Petition die Rettung der Anruf-Sendung "2254 Nachtgespräche".

Deutschlandradio Kultur hat im Zuge seiner umstrittenen Programmreform mehrere Sendungen eingestellt - nun fordern Hörer in einer Petition die Rettung der Anruf-Sendung "2254 Nachtgespräche".

Mit der Einstellung des Programms werde dem Radiopublikum "ein wichtiges Forum der Meinungsäußerung genommen", heißt es in der Petitionsbegründung.

Besonders für Menschen, die keinen oder nur unzureichenden Zugang zu digitalen Medien haben, bedeute die ersatzlose Streichung einen großen Verlust.

Seit 1991 konnten Hörer über eine kostenfreie Nummer live mit dem Moderator der Sendung über ein vorgegebenes Thema des Tages aus Politik, Gesellschaft und Kultur diskutieren.