Hörfunktipps:Unterwegs im Trümmermeer

Hörfunktipps: Illustration: Christian Tönsmann

Illustration: Christian Tönsmann

(Foto: Illustration: Christian Tönsmann)

Das Radio wagt sich auf heikles Terrain vor: Viele spannende Hörspiele und Reportagen erproben ein Leben in feindseliger Umgebung.

Von Stefan Fischer

Zeugnis ablegen

Seit Mitte vergangener Woche ist die 28-stündige Lesung von Maxim Billers in vielerlei Hinsicht opulentem Roman Biografie in der ARD-Audiothek abrufbar. Der Schauspieler Samuel Finzi war dafür 20 Tage lang im Studio. In einer Langen Lesenacht sind die ersten sieben Stunden am Stück auch im Radioprogramm zu hören (SWR 2, Sonntag, 23.05 Uhr). Billers Geschichte erzählt von der Möglichkeit jüdischen Lebens in Europa nach dem Holocaust. Tomas Fitzels Feature Ein Schiff im Trümmermeer berichtet über die Nürnberger Prozesse gegen die Hauptkriegsverbrecher des NS-Regimes mittels der Erinnerungen von Zeitzeugen (RBB Kultur, Mittwoch, 19 Uhr).

Eroberung des Fremden

Hakim Djaziri erzählt in dem zweiteiligen Hörspiel Neben der Spur eine typische Immigranten-Geschichte, die zum Teil seine eigene ist: Eine algerisches Akademiker-Ehepaar zieht in den Neunzigern mit seinen Söhnen nach Frankreich. Dort muss sich die Familie in der sozialen Hierarchie ziemlich weit unten einordnen (SR 2, sonntags, 17.04 Uhr). In der Hörspieladaption von Guido Morsellis Dissipatio humani generis oder Die Einsamkeit bekommt man es mit dem letzten Menschen auf Erden zu tun (NDR Kultur, Mittwoch, 20 Uhr).

Fälle von Missbrauch

Das Konzept des Bauhauses der Erde macht Furore: Beton soll als Baustoff ersetzt werden durch Holz, wodurch große Mengen CO₂ für lange Zeit gebunden würden. In Das Klima, das Wohnen und das Holz geht David von Westphalen der Frage nach, was das für die ohnehin übernutzten Wälder bedeutet (SWR 2, Freitag, 15.05 Uhr). Die Vietnam Tapes basieren auf den Tonbandaufzeichnungen eines US-Marines, der den Vietnamkrieg nicht überlebt hat (DLF, Dienstag, 19.15 Uhr). Ein US-Präsident, der diesen Krieg geführt hat, war John F. Kennedy. Im Hörspiel Jackie imaginiert Elfriede Jelinek eine Selbstbefragung seiner Witwe (Bayern 2, Freitag, 21.05 Uhr).

© SZ
Zur SZ-Startseite
Podcast Logo Medien, digital, NICHT FÜR PRINT

Podcast-Tipps im September
:Das sind die Podcasts des Monats

Historische Heldentaten und historischer Humbug, dazu viel Dynamik aus der Gegenwart: unsere Empfehlungen im September.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB