Hörfunktipps:Was läuft im Radio?

Lesezeit: 1 min

Hörfunktipps: Illustration: Christian Tönsmann

Illustration: Christian Tönsmann

In den besten Sendungen der kommenden Tage wird um Standpunkte gestritten. Mit vollem Einsatz.

Von Stefan Fischer

Was macht einen Menschen aus?

Ein Hörspiel über tiefe Zweifel ist Ruth Johanna Benraths poetisches Stück PSALM / aus der tieffen, eine Gottsuche - oder soll man sagen: eine Gottesverfluchung (MDR Kultur, Montag, 22 Uhr)? Eva Solloch hat Mithu Sanyals Bestseller-Roman Identitti als Hörspiel-Zweiteiler adaptiert, eine heftige Debatte um Identität und deren Anerkennung (1Live, montags, 23 Uhr). Weniger komplex, dabei nicht weniger gelungen sind die Hörspiele Der Gestank der Welt oder Paarungstanz ist eine tote Sprache von Caroline Bélisle (SR 2, Sonntag, 17.04 Uhr) sowie K.I.T.A. - Das Menschenmögliche von Antje Vauh und Carina Pesch (WDR 3, Sonntag, 19.04 Uhr). In beiden Stücken suchen Menschen nach ihrem Platz in der Welt - einmal ganz klassisch, das andere Mal angesichts des technischen Fortschritts.

Wo endet die Wirklichkeit?

Autobahnraststätten sind Nicht-Orte. Annette Scheld unternimmt für ihr Feature Station Sehnsucht eine Ortserkundung (DLF Kultur, Dienstag, 22.03 Uhr). Wie wirklich ist die Wirklichkeit?, fragt sich Yannic Han Biao Federer in seinem Essay (SWR 2, Sonntag, 23.03 Uhr). Beate Meierfrankenfeld wiederum möchte in ihrem Nachtstudio-Essay über den prekären Charme der Anarchie, so der Untertitel, wissen: Wer will schon regiert werden? (Bayern 2, Dienstag, 20.05 Uhr). Die fünfteilige Featureserie Die Jagd rekapituliert die ersten Jahre der AfD im Deutschen Bundestag (WDR 5, samstags, 13.30 Uhr).

Wer ist der Mörder?

Mit dem Krimi Die Phantome des Hutmachers beginnt SWR 2 eine Reihe mit neueren Georges-Simenon-Hörspielen (samstags, 19.05 Uhr). Albert Ostermeiers Hörspiel Polar ist weniger Krimi als eine lyrische Hommage an das französische Kriminalfilm-Genre gleichen Namens (HR 2, Mittwoch, 21 Uhr). Der Fall Arbogast ist authentisch, Thomas Hettche rekonstruiert ihn literarisch in seinem Zweiteiler - ein Stück deutscher Justiz- und Nachkriegsgeschichte der 1950er und 1960er (NDR Kultur, sonntags, 19 Uhr).

Zur SZ-Startseite

Hörspiele
:Das Recht auf Selbstbestimmung

Glaube oder Gene, Herkunft oder Habitus: Was macht den Menschen aus? Vier sehr unterschiedliche Hörspiele von weiblichen Autoren haben dazu pointierte Haltungen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB