Hörfunktipps:Leben im Rausch

Lesezeit: 1 min

Hörfunktipps: undefined
(Foto: Illustration: Christian Tönsmann)

Was läuft im Radio? Die besten Sendungen der kommenden Tage in steigen in tiefste Abgründe hinab - oder bringen die Welt zum Funkeln.

Von Stefan Fischer

Berliner Jahre

Beat-Boss trifft Glitterhäuptling ist ein Essay Wolf Wondratscheks von 1975. Er imaginiert ein fulminantes Gespräch zwischen William S. Burroughs und David Bowie (SWR 2, Sonntag, 23.03 Uhr). Apropos Bowie: 1979 - zwei Jahre bevor Uli Edels Film in die Kinos kam - hat Jörg Jannings Christiane F. − Wir Kinder vom Bahnhof Zoo für den Rias inszeniert. Der Radio-Dreiteiler greift auf Tonbandprotokolle zurück, die dem biografischen Buch zugrunde liegen (DLF Kultur, sonntags, 18.30 Uhr). Einen ganz anderen Blick auf Berlin wirft Eins blieb übrig über die Wannsee-Konferenz und den Fund der Geheimakte "Endlösung" (RBB Kultur, Samstag, 14 Uhr).

Krise! Welche Krise?

Tom Schimmeck schildert in Greta bringt die Welt in Ordnung, wie sehr sich die Klimadebatte auf die junge Frau fokussiert (NDR Info, Sonntag, 11.05 Uhr). Tote Flüsse, deutscher Stahl - Dammbrüche in Brasilien fragt, inwiefern es in Deutschland Verantwortliche gibt für südamerikanische Katastrophen (SWR 2, Freitag, 15.05 Uhr). Barbara Eisenmann fasst in LUFT. Ein Welterschöpfungsrequiem den Blick weiter. Es geht um die Multiplizierung von Krisen und die Hilflosigkeit, angemessen auf sie zu reagieren (DLF Kultur, Samstag, 18.05 Uhr).

Außergewöhnliche Ereignisse

Einige Radiosendungen zeichnen außergewöhnliche Lebenswege nach: Fallada. Ein Leben im Rausch ist eine dreiteilige Hörspielserie über den Autor (RBB Kultur, freitags, 19 Uhr). Seeleute für Erez Israel porträtiert eine Kapitänsfamilie, die Juden vor den Nazis gerettet hat (DLF, Dienstag, 19.15 Uhr). Von einem mysteriösen Mordfall im Ural handelt Das Djatlow-Massaker (1 Live, donnerstags, 23 Uhr). Robert Schoen lässt in Heidi Heimat Geflüchtete die Geschichte von Johanna Spyri nacherzählen - was dem Heimatbegriff spannende Facetten hinzufügt (Bayern 2, Freitag, 21.05 Uhr). Besonders abgedreht: Die dritte Zivilisation von Arkadij und Boris Strugatzkij (Bayern 2, Mittwoch, 20.05 Uhr) und Anna Livia Plurabelle von James Joyce (RBB Kultur, Sonntag, 14 Uhr).

Zur SZ-Startseite

Dokus über Muhammad Ali
:Herr der Ringe

Kaum ein Sportler hat die Menschen so zuverlässig spät vor den Fernseher gelockt wie Muhammad Ali. Eine lange Fernsehnacht zu Ehren des Boxers, der jetzt 80 wäre.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB