Presseschau zur Katastrophe in Japan – "Fukushima 50" - Die Helden von Japan

Im Guardian kommentiert Peter Hadfield die Krise. Er prophezeit, dass das japanische Erdbeben einen globalen Finanzschock zur Folge haben wird. Die Versicherungskosten und der Wiederaufbau, so prognostiziert der Journalist, könnten die globalen Märkte durcheinanderbringen, während die japanische Wirtschaft boomt.

In einem anderen Artikel erklärt die Zeitung, die 50 verbliebenen Arbeiter im Atommeiler Fukushima seien für sie Helden. Die tapferen Männer seien nun schon als die "Fukushima 50" bekannt, erklärt man da. Sie seien die letzten Frontsoldaten der Atomindustrie und gingen ein unbeschreiblich hohes Risiko ein. Was die Zukunft für diese Arbeiter bringe, stehe in den Sternen.

Bild: Screenshot guardian.co.uk

Bild: Screenshot 16. März 2011, 13:162011-03-16 13:16:50 © sueddeutsche.de/berr