Presse Boris Johnson ist zurück

Immer Lust auf Provokation, egal in welchem Amt oder im Auftrag welchen Mediums: Boris Johnson.

(Foto: Chris Ratcliffe/Bloomberg)

Der britische Ex-Außenminister ist wieder Leitartikler beim konservativen "Daily Telegraph". Das dürfte für ihn mehr Gehalt bedeuten.

Eine Woche nach seinem Rücktritt hat der ehemalige britische Außenminister Boris Johnson seinen Job als Leitartikler beim konservativen Daily Telegraph wieder aufgenommen. "Er ist zurück", schrieb die Tageszeitung auf ihrer Titelseite. Der frühere Journalist hatte nach seiner Ernennung zum Minister im Juli 2016 seine wöchentliche Kolumne in dem Blatt eingestellt. Angeblich trotz Gehaltseinbußen: laut AFP verzichtete Johnson damals auf sein Jahresgehalt von umgerechnet 310 800 Euro und begnügte sich mit einem Ministergehalt von 162 000 Euro. Der ehemalige Londoner Bürgermeister mehr als 20 Jahre lang für die Redaktion tätig. Zwischen 1989 und 1994 war er deren Korrespondent in Brüssel, nachdem ihn die Times wegen eines erfundenen Zitats gefeuert hatte. In seinen Artikeln für den Daily Telegraph pflegte Johnson heftige Kritik an der Europäischen Union und lag damit ganz auf Blattlinie.