Politikercheck mit Komiker Abdelkarim:Wahlkampf auf RTL 2?

Endlich Klartext! Der große RTL II Poltiker-Check

Komiker Abdelkarim (l.) bringt Politiker wie Jens Spahn (CDU) in schwierige Situationen.

(Foto: RTL 2)

Durchaus! "Der große RTL 2 Politiker-Check" ist wenigstens phasenweise so unterhaltsam, dass nicht einmal der verirrte "Frauentausch"-Zuschauer gleich wegschaltet.

Von Hans Hoff

"Ooh, Eierlikör", sagt Jens Spahn. Er ist zu Gast bei einer Rentnerin, die mit 68 noch arbeiten muss, weil ihre Altersbezüge nicht reichen. Nun muss er mit dieser Frau, deren Not ein Argument gegen die Rentenpläne des CDU-Politikers ist, Likörchen trinken. Mit am Tisch sitzt jener Marokkaner, der ihn in diese Situation gebracht hat und nun auch noch keck nachfragt: "Wo ist da der Fehler in der Matrix?" Spahn druckst herum und sagt, dass man ja irgendwo eine Regelgrenze einziehen müsse. Was man halt so sagt, wenn man als Politiker urplötzlich in der Realität landet und zum Zeitpunkt der Aufnahmen noch nicht herausgefunden hat, dass man mehr Schlagzeilen generiert, wenn man sich gegen englisch sprechende Hipster wendet.

Die Begegnung mit der Rentnerin ist ein schöner Moment in der RTL 2-Sendung Endlich Klartext!, die sich als "der große Politiker-Check" ausgibt, was verwundert, weil die Quatschbegriffe Klartext und Check vielleicht zu RTL 2 passen mögen, aber doch nicht zu ernsthafter Auseinandersetzung mit Politik. Denkt man.

In zwei Folgen trifft der Komiker Abdelkarim, der sich als "Marokkaner Ihres Vertrauens" ausgibt, jeweils drei Politiker und entführt sie in Situationen, in denen ihr Weltbild ordentlich Kontra bekommt. So muss Spahn in der ersten Folge nicht nur zur Rentnerin, er wird als Hardliner in der Asylpolitik gleichfalls konfrontiert mit einem hervorragend integrierten Afghanen, der ihm seinen Abschiebebescheid vorlegt. Der AfD-Politiker Leif-Erik Holm trifft auf ein schwules Pärchen, das zwei schwarze Kinder adoptiert hat. Die FDP-Politikerin Lencke Steiner, ehemalige Jurorin bei Die Höhle der Löwen, sieht sich plötzlich selbst einer Jury gegenüber und muss sich auch mit einem Mann auseinandersetzen, der ihre Vorstellungen von der Ausweitung der gesetzlich zugelassenen Arbeitszeiten alles andere als sympathisch findet.

Man hätte tiefer in die Materie gehen können - es ist aber immer noch RTL2

Das ist viel Stoff für die erste Folge, wurde aber von der Studio-Hamburg-Tochter Doclights unterhaltsam inszeniert und so süffig geschnitten, dass auch der verirrte Frauentausch-Zuschauer nicht gleich wegzappt. Abdelkarim spielt sich dabei nie in den Vordergrund, streut nur ab und an ein wenig Salz in die gerade offene Wunde. Gerade so viel, dass es kurz piekt, einer finalen Versöhnung aber nicht im Wege steht.

Natürlich hätte man bei allen Begegnungen der Politiker tiefer in die Materie eintauchen, die in PR-Fragen gut geschulten Profis ein wenig mehr in die Enge treiben können. Aber, hey, es ist immer noch RTL2, der Sender, der es für meldenswert hält, wenn Justin Bieber einen Pups lässt. Genau dieser Trash-Kanal bemüht sich nun um ein bisschen politisches Engagement. Nicht viel. Nur ein bisschen. Das sollte man anerkennen.

Endlich Klartext - Der große RTL 2 Politiker-Check, RTL 2, 22.20 Uhr, Folge 2 am 5.9. um 23.15 Uhr.

© SZ vom 29.08.2017/jdhz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB