Polen:Die Propaganda-Frau ist weg

Polen: Die Verkörperung der PiS im polnischen Fernsehen: Danuta Holecka, gewesene Nachrichtenmoderatorin bei TVP 1.

Die Verkörperung der PiS im polnischen Fernsehen: Danuta Holecka, gewesene Nachrichtenmoderatorin bei TVP 1.

(Foto: fot. AKPA; TVP)

Danuta Holecka präsentierte in der PiS-Zeit die wichtigste Nachrichtensendung im Fernsehen. Wobei "Nachrichten" eigentlich das falsche Wort dafür war. Nun geht sie, grußlos.

Von Viktoria Großmann

Danuta Holecka ging grußlos. Nach einer letzten Fernsehsendung am Dienstagabend ist sie vom Bildschirm verschwunden. Am Abend vor der Vereidigung der neuen polnischen Regierung unter Donald Tusk. Sie hat, so berichten es die polnischen Medien, ihre lange Karriere bei Telewizja Polska selbst beendet. Holecka, 55, war das Gesicht der Hauptnachrichten, der "Wiadomości", die täglich um 19.30 Uhr im Kanal TVP 1 des öffentlich-rechtlichen Fernsehens präsentiert werden. Und damit für viele auch eines der Gesichter der Regierungszeit der rechtspopulistischen PiS-Partei.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungPolen
:Ein Land kehrt zurück

Der Regierungswechsel beschert Europa ein Erfolgserlebnis. Er zeigt, dass all die Verletzungen der Demokratie geheilt werden können - und dass ein Wahltag ausreicht, um acht Jahre Zerstörungswerk zu beenden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: