Trennung bei Oliver Pocher:Die Show muss weitergehen

Trennung bei Oliver Pocher: Amira und Oliver Pocher im vergangenen Jahr auf dem Münchner Oktoberfest.

Amira und Oliver Pocher im vergangenen Jahr auf dem Münchner Oktoberfest.

(Foto: Felix Hörhager/dpa)

Die Trennung der Unterhalter Oliver und Amira Pocher bewegt seit Wochen Boulevard, Instagram und Medienanwälte. Zu Inszenierung und Vermarktung des Privatesten.

Von Aurelie von Blazekovic

Wer sich in diesen Tagen aus dem Alltag flüchtet, zum Privatsender RTL zum Beispiel, auf Bild.de, auf die Podcastplattform Podimo, oder zu Instagram und Tiktok, der weiß nun Dinge, die er nie wissen wollte. Private Details aus dem Leben von Oliver Pocher zum Beispiel. Und damit zur Frage: Wie kommt es, dass plötzlich jeder etwas weiß, das er nie wissen wollte? Und heimlich alle mehr wollen?

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWas ist Antisemitismus?
:Freunde, das ist schmutzig

Antisemitismus ist keine Spezialität einiger böswilliger Leute. Er kann jedem passieren. Eine Warnung.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: