Nominierungen für die Emmy Awards 2014:Immer wieder "House of Cards"

'House of Cards' gehört zu Emmy-Favoriten

Kevin Spacey als Frank J. Underwood und Robin Wright als seine Ehefrau Claire Underwood in einer Szene von House of Cards

(Foto: dpa)

Auch 2014 ist die Netflix-Serie "House of Cards" wieder einer der Favoriten bei der Verleihung der Prime Time Emmy Awards. Ebenfalls häufig nominiert wird eine vielgelobte Produktion von HBO.

  • Die Netflix-Serie House of Cards und die HBO-Produktion True Detective sind Favoriten für die Prime Time Emmy Awards 2014.
  • Die Preisverleihung findet am 25. August in Los Angeles statt, moderieren wird sie der Schauspieler Seth Meyers.

Die Fernsehserien House of Cards und True Detective gehören zu den Favoriten für die diesjährigen Emmys. Die beiden Formate wurden am Donnerstag in Los Angeles mehrfach für den wichtigsten Fernsehpreis der Welt nominiert. Beide könnten in der wichtigsten Kategorie "Beste Dramaserie" gewinnen, zudem sind jeweils die beiden Hauptdarsteller nominiert.

Weitere Favoriten sind die US-Serien Breaking Bad, Mad Men sowie die britische Produktion Downton Abbey. Im vergangenen Jahr wurde Breaking Bad beste Dramaserie.

Die wichtigsten Kategorien im Überblick

Beste Drama-Serie

  • Breaking Bad
  • Downton Abbey
  • Game of Thrones
  • House of Cards
  • Mad Men
  • True Detective

Beste Comedy-Serie

  • Louie
  • Modern Family
  • The Big Bang Theory
  • Silicon Valley
  • Veep
  • Orange Is The New Black

Beste Schauspielerin (Dramaserie)

  • Lizzy Caplan (Masters of Sex)
  • Claire Danes (Homeland)
  • Michelle Dockery (Downton Abbey)
  • Julianna Margulies (The Good Wife)
  • Kerry Washington (Scandal)
  • Robin Wright (House of Cards)

Bester Schauspieler (Dramaserie)

  • Woody Harrelson (True Detective)
  • Matthew McConaughey (True Detective)
  • Bryan Cranston (Breaking Bad)
  • Jeff Daniels (The Newsroom)
  • Jon Hamm (Mad Men)
  • Kevin Spacey (House of Cards)

Beste Schauspielerin (Comedyserie)

  • Melissa McCarthy (Mike and Molly)
  • Lena Dunham (Girls)
  • Edie Falco (Nurse Jackie)
  • Taylor Schilling (Orange Is The New Black)
  • Julia Louis-Dreyfus (Veep)
  • Amy Poehler (Parks and Recreation)

Bester Schauspieler (Comedyserie)

  • Ricky Gervais (Derek)
  • William H. Macy (Shameless)
  • Louis C.K. (Louie)
  • Don Cheadle (House of Lies)
  • Matt LeBlanc (Episodes)
  • Jim Parsons (The Big Bang Theory)

Die Nominierungsliste zu sämtlichen Kategorien finden Sie hier.

Der Preis

Die Prime Time Emmy Awards gelten als die international am meisten beachteten Fernsehpreise und werden am 25. August in Los Angeles verliehen. Moderiert wird die Verleihung, die bereits zum 66. Mal stattfindet, von Schauspieler und Komiker Seth Meyers. Der US-Sender CBS überträgt die Show.

© SZ.de/dpa/mkoh/cag
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB