New York Times Das Ende der Karikaturen

Auch in der internationalen Ausgabe der New York Times erscheinen vom 1. Juli an keine politischen Karikaturen mehr. Das teilte das Blatt am Dienstag mit. Vor zwei Monaten bereits hatte die Zeitung aufgehört, Karikaturen zu veröffentlichen, die in mehreren Medien gleichzeitig erscheinen. Grund dafür war eine karikierte Darstellung von Benjamin Netanjahu und Donald Trump, die sich antisemitischer Bildsprache bediente. Die Times entschuldigt sich, die Zeichnung sei beleidigend gewesen und hätte nicht veröffentlicht werden dürfen. Mit diesem schon länger als ein Jahr geplanten Schritt wolle man die internationale Ausgabe an die nationale angleichen.