bedeckt München
vgwortpixel

Neuer "Tatort" in Sachsen geplant:Thomalla und Wuttke sind raus

Tatort

Hauptkommissarin Eva Saalfeld (Simone Thomalla) und Andreas Keppler (Martin Wuttke) im Tatort "Heimwärts"

(Foto: NDR/MDR/Saxonia/Steffen Junghans)

Deutschlands beliebteste Krimireihe wird weiter modernisiert, nun muss mit dem Leipziger "Tatort"-Duo Simone Thomalla und Martin Wuttke das nächste Ermittlerpaar gehen. Bis zum endgültigen Abschied stehen aber noch ein paar Episoden aus.

Die Jugendwelle beim Tatort rollt weiter über die alt- beziehungsweise ausgedienten Ermittlerteams hinweg, nun hat es Simone Thomalla und Martin Wuttke erwischt. Der zuständige MDR will den Sachsen-Tatort ab 2016 komplett neu aufstellen - nicht nur thematisch, sondern auch personell.

"Nach der erfolgreichen Etablierung zweier Tatort-Ausgaben aus Thüringen und des Polizeirufs 110 aus Sachsen-Anhalt mit neuem Ermittlerpaar und neuem Standort werden wir auch den Sachsen-Tatort neu positionieren", sagte MDR-Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi und schiebt die üblichen Bauchpinseleien hinterher. Seit 2008 sei der MDR mit über 20 Tatort-Folgen aus Leipzig sehr erfolgreich gewesen. "Das ist in erster Linie das Verdienst der beiden Hauptdarsteller Simone Thomalla und Martin Wuttke sowie des exzellenten Produktionsteams dahinter", sagt Jacobi.

Es gibt aber natürlich noch ein "Aber", wie der MDR-Fernsehdirektor weiter ausführt. Mit der Neuaufstellung seiner Krimifamilie für das Erste sei es für den MDR nun nämlich an der Zeit, auch den Tatort aus Sachsen mit einem neuen Auftritt in die Zukunft zu führen.

Noch drei Folgen

Laut MDR wird das Duo Thomalla/Wuttke nach der Ausstrahlung der nächsten Folge "Frühstück für immer" am 16. März 2014 noch zwei weitere Folgen produzieren, die 2015 ausgestrahlt werden. Parallel dazu sollen die Vorbereitungen für den neuen Sachsen-Tatort getroffen werden.

Wie der neue Krimi konstruiert und die zugehörigen Darsteller gefunden werden sollen, ist auch bereits klar. "Mit den guten Erfahrungen aus den Angebotseinholungen für den Tatort aus Thüringen und den Polizeiruf aus Magdeburg werden wir auch für den neuen Sachsen-Tatort wieder gezielt regionale und überregionale Produzenten um ihre kreativen Vorschläge bitten", kündigte MDR-Fernsehfilm-Chefin Jana Brandt an." Sowohl die Ermittler-Figuren und deren Besetzung als auch der Handlungsort in Sachsen seien dabei völlig offen.

Zuletzt waren bereits die Darsteller der Berliner Tatort-Kommissare, Dominic Raacke und Boris Aljinovic, geschasst worden respektive freiwillig gegangen. Im Krimi aus Frankfurt hatte zuerst Nina Kunzendorf ihren Rückzug erklärt, ihr ehemaliger Partner Joachim Król wird auch nur noch für eine weitere Episode zur Verfügung stehen.

Tatort Wer ermittelt wo mit welchen Tricks?

"Tatort"-Kommissare im Überblick

Wer ermittelt wo mit welchen Tricks?

Zwei Mädels in Dresden, ein Pärchen in Weimar und die Münchner seit 25 Jahren. Alles, was Sie über die "Tatort"-Kommissare wissen müssen - in unserer interaktiven Grafik.   Von Carolin Gasteiger und Jessy Asmus