bedeckt München 28°

Neue Karriere:Dann halt Journalist

Sigmar Gabriel hat jüngst gewitzelt, er habe ein Reichweitenproblem mit so manchem Fernsehsender gemeinsam. Nun eröffnen sich dem ehemaligen SPD-Vorsitzenden ganz neue Möglichkeiten bei Holtzbrinck.

Neulich erst witzelte Sigmar Gabriel als Gastredner beim TV-Branchentreff Screenforce Days über ein "Reichweitenproblem", das er mit den Fernsehmachern gemeinsam habe. Neue Möglichkeiten eröffnet da ein neues Engagement des ehemaligen SPD-Vorsitzenden und Außenministers: Gabriel wird Journalist. Wie er per Pressemitteilung bekannt gab, hat er eine "publizistische Zusammenarbeit" mit der Stuttgarter DvH Medien GmbH des Verlegers Dieter von Holtzbrinck ( Handelsblatt, Zeit, Tagesspiegel) vereinbart. Gabriel werde dort "Autor und Gesprächspartner für aktuelle politische Fragen". Eine Karenzzeit für die Tätigkeit gebe es nicht.