Neue Karriere Dann halt Journalist

Sigmar Gabriel hat jüngst gewitzelt, er habe ein Reichweitenproblem mit so manchem Fernsehsender gemeinsam. Nun eröffnen sich dem ehemaligen SPD-Vorsitzenden ganz neue Möglichkeiten bei Holtzbrinck.

Neulich erst witzelte Sigmar Gabriel als Gastredner beim TV-Branchentreff Screenforce Days über ein "Reichweitenproblem", das er mit den Fernsehmachern gemeinsam habe. Neue Möglichkeiten eröffnet da ein neues Engagement des ehemaligen SPD-Vorsitzenden und Außenministers: Gabriel wird Journalist. Wie er per Pressemitteilung bekannt gab, hat er eine "publizistische Zusammenarbeit" mit der Stuttgarter DvH Medien GmbH des Verlegers Dieter von Holtzbrinck (Handelsblatt, Zeit, Tagesspiegel) vereinbart. Gabriel werde dort "Autor und Gesprächspartner für aktuelle politische Fragen". Eine Karenzzeit für die Tätigkeit gebe es nicht.