Klage wegen Serie „Rentierbaby“:Das bin ich

Lesezeit: 3 min

Jessica Gunning spielt Martha in „Rentierbaby“. (Foto: Ed Miller/Netflix)

Eine Britin hat Netflix auf 170 Millionen Dollar wegen Verleumdung verklagt – sie sei das Vorbild für die Stalkerin in „Rentierbaby“.

Von Susan Vahabzadeh

In der Unterhaltungsbranche war „fantasievoll“ eigentlich immer ein Kompliment, aber die ordentlichen Fiktionen scheinen aus der Mode gekommen zu sein. Filme und Serien beginnen heute routinemäßig mit Texttafeln, die sie irgendwo in der Wirklichkeit verorten. Die beiden üblichen englischen Begriffe lauten „based on a true story“ und „inspired by real events“, wobei „basiert“ einen hohen Wahrheitsgehalt andeuten soll und „inspiriert“ schon mal gleich zum Einstieg preisgibt, dass sich das Drehbuch von der realen Vorlage recht weit entfernt hat.

Zur SZ-Startseite

SZ Plus"Baby Reindeer" auf Netflix
:Die Geschichte haut jeden vom Hocker

Frau stalkt Mann: Die Netflix-Serie "Baby Reindeer" basiert auf realen Erlebnissen des Komikers Richard Gadd, und er spielt selbst die Hauptrolle. Berührend, schockierend und wirklich krass.

Von Susan Vahabzadeh

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: