NDR Knuth soll NDR- Intendant werden

Der Hörfunkdirektor des Senders könnte im Januar 2020 Lutz Marmor beerben.

Der Verwaltungsrat des Norddeutschen Rundfunks (NDR) hat Hörfunkdirektor Joachim Knuth als neuen Intendanten vorgeschlagen. Der 60-Jährige, für den NDR tätig seit 1985, könnte damit Nachfolger von Lutz Marmor, 65, werden, der den Sender seit 2008 leitet und dessen Vertrag im Januar 2020 ausläuft. "Mit Joachim Knuth präsentieren wir dem Rundfunkrat einen hervorragenden Nachfolger für das Amt des Intendanten", sagte der Vorsitzende des Gremiums, Ulf Birch. Der profilierte Journalist und Medienmanager sei mit dem NDR und dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk insgesamt bestens vertraut. "Mit Joachim Knuth an der Spitze wird der NDR seinem Anspruch als ein führendes Medienhaus in Deutschland weiter gerecht werden", sagte Birch. Nachdem der NDR-Verwaltungsrat seinen Vorschlag abgegeben hat, entscheidet der Rundfunkrat auf einer seiner nächsten Sitzungen über die Besetzung. Für die Wahl ist laut Staatsvertrag eine Zwei-Drittel-Mehrheit erforderlich. Zunächst einmal wird Knuth am 1. Juli Stellvertretender Intendant. Die NDR-Fernsehjournalistin und ARD-Moderatorin Anja Reschke wird zum 1. August Leiterin des NDR Programmbereiches Kultur und Dokumentation. Sie wird auch weiterhin die Sendungen Panorama und Wissen vor acht im Ersten präsentieren. Thorsten Hapke übernimmt zum 1. Juli die Leitung des Programmbereichs Fernsehen im NDR Landesfunkhaus Niedersachsen.