bedeckt München
vgwortpixel

Nachruf:Der Umtriebige

Carlo ROLA Regisseur Portraet Porträt Portrait angeschnittenes Einzelbild Einzelmotiv Premier; carlo rola graustufen ipad

Carlo Rola, 1958 in Spalt in Mittelfranken geboren, machte sich nach Jurastudium und Anfängen am Theater als Fernsehregisseur einen Namen. Er wurde 57 Jahre alt.

(Foto: imago)

Carlo Rola war der Hausregisseur von Iris Berben, erfand für sie die Krimireihe "Rosa Roth". Am Montag ist er in Berlin gestorben.

Er war der Hausregisseur von Iris Berben: Mit der Schauspielerin drehte er die TV-Mehrteiler Die Patriarchin (2005), Afrika Mon Amour (2007) und Krupp - Eine deutsche Familie (2009), vor allem aber erfand er für sie die Krimireihe Rosa Roth; bis zur Einstellung 2013 führte er fast 20 Jahre bei beinahe allen Fällen der so empathischen wie couragierten Berliner Kommissarin Regie. Eine enge Zusammenarbeit verband den Umtriebigen auch mit Berbens Sohn Oliver und dem ZDF, für das die beiden gemeinsam die meisten Filme produzierten. "Das ZDF trauert um den Regisseur, der es wie kein anderer verstand, unterhaltsam, spannend und in den Stilmitteln einfallsreich zu erzählen" sagte Reinhold Elschot, stellvertretender Programmdirektor des ZDF.

Vor seiner Karriere als Kino- (Peanuts - Die Bank zahlt alles, Sass) und TV-Regisseur, die bei der Kinderserie Löwenzahn begann, jobbte Rola als Stuntman und Mitarbeiter von Theatergrößen wie Hans Neuenfels und Peter Stein. Am Montag erlag er in Berlin einem plötzlichen Herztod, wie seine Frau, Schauspielerin Dennenesch Zoudé, am Dienstag mitteilen ließ.