Nachruf auf Johannes K. Engel Beständig auf dem Schleudersitz

Johannes K. Engel kam 1962 in die Spiegel-Chefredaktion.

(Foto: Spiegel)

Johannes K. Engel, der dienstälteste Chefredakteur des "Spiegel", ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Er ging mit Rudolf Augstein während der "Spiegel"-Affäre auch in den Knast.

Von Hartmut Palmer

In der Geschichte des Hamburger Magazins Der Spiegel hält er bis heute einen einsamen Rekord: Johannes K. Engel stand ein Vierteljahrhundert als einer von je zwei Chefredakteuren an der Spitze des Blattes. Die Kompagnons wechselten, er blieb. Länger als er hielt es kein anderer vor und nach ihm auf diesem Schleudersitz aus.

Am 29. April 1927 in Berlin geboren, arbeitete er schon seit 1948 in der Zentrale in Hannover und war seit 1951 Kultur- und Wissenschaftsredakteur. 1962 wurde er von ...