bedeckt München
vgwortpixel

Nachrichtendienst:Kein Politiker-Retweet mehr möglich

Twitter reguliert die Verbreitung von Tweets von Regierungspolitikern stärker.

Twitter-Nutzer können künftig regelwidrige Tweets von Regierungspolitikern nicht mehr per Retweet verbreiten, kommentieren oder mit "gefällt mir" markieren. Das hat das Unternehmen auf der eigenen Plattform angekündigt. Es reagiert damit auf eine öffentliche Debatte um Tweets von Politikern, die gegen die Nutzungsregeln des Netzwerks verstoßen. Twitter sah sich dem Vorwurf ausgesetzt, nicht ausreichend dagegen vorzugehen. Tweets von Politikern Das Unternehmen beschäftigte sich nun mit der Frage, ob Tweets von Politikern wie reguläre Tweets behandelt und bei Regelverstoß von der Plattform entfernt werden sollten. Im Juni hatte der Tech-Riese noch entschieden, solche Inhalte bei Politikern, anders als bei anderen Nutzern, nicht zu löschen, da sie von öffentlichem Interesse seien. Nun schreibt Twitter: "Wir möchten heute klarstellen, dass die Konten von führenden Politikern sich nicht komplett unserer Regeln entziehen." User sollen fortan ausdrücklich darauf hingewiesen werden, wenn ein Politiker-Tweet nicht regelkonform ist. Es soll weiterhin möglich sein, entsprechend Tweets mit einem Kommentar versehen zu retweeten.