bedeckt München
vgwortpixel

Nach dem Ende von "Wetten, dass..?":Endlich vierte finnische Liga

Goldene Feder 2009

Könnten bald gemeinsam kochen: Markus Lanz und Johannes B. Kerner.

(Foto: dpa)

Das Siechtum von "Wetten, dass..?" ist vorbei - und womit füllt das ZDF den Sendeplatz? Mit Johannes B. Kerner, der Menschen dabei zusieht, wie sie Gesellschaftsspiele spielen. Zum Wahnsinnigwerden.

Ein Nachruf auf Wetten, dass ..? müsste eigentlich mit den Worten beginnen: "Nach langem Siechtum, schwerer Krankheit und Markus Lanz ..." - aber nett wäre das nicht. Böse aber ist es, wenn die Tote, also die Samstagabendshow, durch ein Brettspiel einerseits und Johannes B. Kerner andererseits ersetzt wird. Exakt das passiert nun.

Nach 33 Jahren Wettwahnsinn und mehr als 4000 überzogenen Sendeminuten plant das ZDF, den Sendeplatz der Prominenten und der aufgeblasenen Wärmflaschen fürderhin einer Show namens Das Spiel beginnt zu überlassen. Moderiert von Kerner sollen Prominente von Frühjahr 2015 an gegen Kinder antreten - indem sie was tun? Indem sie Gesellschaftsspiele spielen und sich dabei filmen lassen. Das ZDF möchte sich offenkundig selbst zu Grabe tragen.

Wie man weiß, kann man auf manche Art wahnsinnig werden. Anderen beim Monopolyspielen zusehen zu müssen, während der blonde Schwiegermutterbetörer sagt "Mensch, Peter (Maffay), jetzt hat dir die kleine Samira-Melina doch glatt die Schlossallee weggeschnappt, gut, dass du wenigstens die Badstraße hast, na, ist das nicht einen Applaus wert?" gehört definitiv dazu. Aber kann es das schon sein?

TSV Waldtrudering gegen Helios Daglfing

Zum Beispiel könnte das ZDF am Samstagabend noch mehr Fußball zeigen. Zwar sind dort und anderswo sowie an anderen Tagen ja schon die Spiele der dritten, zweiten und ersten Liga zu sehen, dazu wahlweise die Champions League, die Spiele der Damen- und Herren-Nationalmannschaft sowie der Dies-und-das-Cup. Was aber fehlt, ist: ein Zusammenschnitt der wichtigsten Partien der vierten finnischen Liga sowie eine Live-Schalte zum Spiel des TSV Waldtrudering gegen Helios Daglfing. Experte könnte Peter Neururer werden.

Fußball ist ein sicherer Quotenbringer, es kann nie genug davon geben. Schön wäre es auch, wenn es bald einen Niederbayern-Tatort sowie den Hunsrück-Tatort und den Elbe-Havel-Kanal-Tatort geben könnte, gerne in Koproduktion mit der ARD. Oder wenigstens eine Kochshow, die von Tim Mälzer, Alfons Schubeck, Sarah Wiener und Jamie Oliver sowie anderen Leuten, die man schon lange nicht mehr am Herd gesehen hat, gemeinsam moderiert wird. Da könnten auch Markus Lanz (Lanz kocht) und Johannes Baptist Kerner (Kerner kocht) mitrühren.

Oder vielleicht doch eine Quizshow? Oder, ganz andere Idee, der große Plasberg-Will-Illner-Maischberger-Talk. Ständige Gäste wären Sahra Wagenknecht und Wolfgang Bosbach. Ständiges Thema wäre: "Was macht eigentlich Günther Jauch?"

Abschied von "Wetten, dass..?"

Ära, wem Ära gebührt

Oder aber, letzte Ausfahrt: Wir lassen den Fernseher in Zukunft aus und spielen ein Brettspiel. Und niemand guckt zu. Das wäre visionär - und das ZDF könnte endlich in die Grube fahren, zusammen mit anderen Gebührenempfängern und ihren Kreativabteilungen. Ruhet in Frieden. Aber ruhet.