Preiswürdig auch Jennifer Aniston. Die Ex-Frau von Brad Pitt hatte es bereits zu drei Nominierungen bei den MTV Movie Awards gebracht, aber immer das Nachsehen. Dieses Mal versuchte sie sich an der Schurkenrolle in "Kill the Boss" - und staubte prompt das Goldene Popcorn ab. Der englische Titel der Auszeichnung trifft den Nagel auf den Kopf: "Best On-Screen Dirtbag". Als "Drecksack" kennt man die stets adrette Ms. Aniston gar nicht - bleibt abzuwarten, ob sich hier ein Imagewechsel ankündigt.

Bild: REUTERS 4. Juni 2012, 12:032012-06-04 12:03:00 © Süddeutsche.de/mahu/ihe/lala