bedeckt München
vgwortpixel

Juan Moreno im Audio-Interview:"Irgendwann ist man in der Situation, dass man den für von Gott geküsst hält"

Juan Moreno

"Es war ein Katz-und-Maus-Spiel": Juan Moreno im Live-Interview am SZ-Stand auf der Buchmesse.

(Foto: Regina Schmeken)

Juan Moreno hat den Fälschungsskandal um den "Spiegel"-Reporter Claas Relotius aufgedeckt - gegen große Widerstände. Auf der Buchmesse erzählt er, was passiert, wenn einem plötzlich keiner mehr glaubt.

"Tausend Zeilen Lüge" heißt das Buch, das Juan Moreno über den Fälschungsskandal beim Spiegel geschrieben hat. Er erzählt darin, wie er nach ersten Verdachtsmomenten gegen Class Relotius - Star der Branche, dekoriert mit allen wichtigen Reporterpreisen - recherchierte. Wie er nachweisen wollte, dass sein damaliger Kollege Reportagen erfand. Wie ihm das aber lange niemand glauben wollte. Und wie er deshalb fast seinen Job verloren hätte. Das Buch steht seit vielen Wochen auf den Bestseller-Listen in Deutschland, Michael "Bully" Herbig will die Geschichte verfilmen. Und trotzdem sagt Moreno, dass er es "lieber nicht noch mal schreiben würde".

Das Gespräch hören Sie hier:

Literatur "Die Frage nach dem Glück ist die am meisten überschätzte"

Richard David Precht im Audio-Interview

"Die Frage nach dem Glück ist die am meisten überschätzte"

Die Frage nach dem Sinn sei deutlich wichtiger, sagt der Philosoph Richard David Precht. Ansonsten könnte niemand seine Kinder von morgens bis abends ertragen. Das Gespräch hier zum Nachhören.   Interview von Bernd Graff