Süddeutsche Zeitung

Medien:Oliver und Amira Pocher haben sich getrennt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Köln (dpa) - Oliver Pocher und seine Ehefrau Amira haben sich getrennt. Das gaben die beiden in ihrem gemeinsamen Podcast "Die Pochers!" auf der Plattform podimo bekannt.

Auf dem selben Kanal hatten der Comedian ("Die Oliver Pocher Show") und die Moderatorin ("My Mom, Your Dad") schon Ende Juni über ihre Eheprobleme gesprochen. Nun sei es an der Zeit, die Leute aufzuklären, sagte Amira Pocher am Ende der heute veröffentlichten Folge. "Wir dachten uns, dass wir das hier auf diesem Wege wahrscheinlich am besten sagen können", so die 30-Jährige weiter. "Wir sind getrennt", fügte sie hinzu. "Ja, das war's.".

Auf Oliver Pochers Frage, ob sie dem noch etwas hinzuzufügen habe, sagte sie: "Wir werden ja - hoffentlich kriegen wir das hin - weiter ein Team sein und sind halt jetzt weiterhin für euch als Podcast-Paar da. Privat nicht mehr. Außer, dass wir natürlich Eltern von wundervollen Kindern sind."

Zwei gemeinsame Söhne

Die beiden haben zwei gemeinsame Söhne und leben in Köln. Sie waren seit 2016 ein Paar und seit 2019 verheiratet. Er habe keine Lust, Glückskeks-Floskeln rauszuhauen, sagte der 45-Jährige Comedian. "Ich wollte mich nicht trennen, aber jetzt ist die Situation so wie sie ist. Dann muss man sie jetzt annehmen und muss gucken, wie es weitergeht." Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

Schon im Juni hatten die beiden in Reaktion auf Medienberichte, erklärt, dass es in ihrer Beziehung Schwierigkeiten gebe und es unklar sei, wie es um die Ehe stehe.

© dpa-infocom, dpa:230831-99-28126/4

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230831-99-28126
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal