bedeckt München
vgwortpixel

MDR:Erfurter "Tatort" wird eingestellt

Alina Levshin Benjamin Kramme Friedrich Mücke Tatort Erfurt

Friedrich Mücke, Alina Levshin und Benjamin Kramme werden keine Fälle mehr lösen.

(Foto: MDR/Carlo Bansini)
  • Der Tatort aus Erfurt wird nach nur zwei Ausgaben eingestellt.
  • Zuvor hatten die Darsteller Friedrich Mücke und Alina Levshin gekündigt.

In der thüringischen Landeshauptstadt wird es keinen Tatort mehr geben. Wie MDR-Sprecherin Susanne Odenthal bestätigte, ist nach nur zwei Folgen in Erfurt Schluss. Einen großen Anteil am Ende haben die Schauspieler Friedrick Mücke als Kommissar Henry Funck und Alina Levshin als Johanna Grewel.

Nach teils heftiger Kritik an den bisherigen Episoden teilten beide mit, nicht mehr für den Tatort vor der Kamera stehen zu wollen. Statt dem aus dem Ermittlertrio verbliebenen Benjamin Kramme als Kommissar Maik Schaffert noch eine Chance zu geben, entschied sich der MDR für die Einstellung des Formats. Die für 2015 geplante Folge wird nicht mehr gedreht.

Mit den jungen Schauspielern wollte man eigentlich neue Zuschauergruppen gewinnen. Doch insbesondere die im Dezember gezeigte Episode "Der Maulwurf" kam nicht gut an. Die Dialoge wirkten für viele Zuschauer aufgesetzt und längst nicht so erfrischend wie zwischen Christian Ulmen und Nora Tschirner beim Tatort aus Weimar.

Tatort Alter!
Neuer "Tatort" aus Erfurt

Alter!

Friedrich Mücke ermittelt am Sonntag zum ersten Mal als Kommissar im neuen Erfurter "Tatort". Gemeinsam mit Benjamin Kramme und Alina Levshin bildet er das jüngste Ermittler-Gespann in der Geschichte der Krimireihe. Begegnung mit einem Ruhelosen.   Von Anne Hemmes