"Maybrit Illner":"Es wird teuer"

Lesezeit: 3 min

"Maybrit Illner": ZDF-Moderatorin Maybrit Illner diskutierte am Donnerstagabend mit ihren Gästen über die Themen Energiewende und Klimawandel. Mit dabei unter anderem der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU; Zweiter von rechts).

ZDF-Moderatorin Maybrit Illner diskutierte am Donnerstagabend mit ihren Gästen über die Themen Energiewende und Klimawandel. Mit dabei unter anderem der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU; Zweiter von rechts).

(Foto: ZDF/Svea Pietschmann/ZDF/Svea Pietschmann)

Die Energiewende verlangt allen alles ab. Das begreifen viele Menschen. Nicht dazu gehören erstaunlich oft CDU-Politiker aus Bundesländern, die Windkraft nicht mögen, Russen-Gas aber schon.

Von Gerhard Matzig

Am Ende der einstündigen Sendung von Maybrit Illner sagt die "Wirtschaftsweise" Veronika Grimm: "Es wird teuer." Und das wollen wir uns bitte schon mal merken. Es ist nicht böse gemeint, nicht radikal, nicht politisch, nicht ironisch, nicht akademisch, nicht links, nicht rechts, nicht technologieverherrlichend, nicht technologiehassend - sondern: Das ist leider so.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Familie
Wenn nichts mehr hilft
Two female swimmers comparing muscles in pool; Neid
Psychologie
"Eine akkurate Selbsteinschätzung dient unserem Wohlbefinden"
Psychologie
Wie man im Alter geistig fit bleibt
Melanie Brinkmann; Melanie Brinkmann
Gesundheit
»Das Herpesvirus CMV ist die häufigste infektiöse Ursache für Fehlbildungen bei Kindern«
Wissenschaft im Alltag
Kochen zwei Mathematiker Kaffee
Zur SZ-Startseite