Maschmeyer gegen ARD-Doku:Scharmützel an drei Gerichtsorten

Reporter-Urgestein Lütgert hat Maschmeyers Aufstieg in die höchsten Kreise schon länger im Visier. Der Selfmade-Mann aus Hannover zählt Alt-Kanzler Gerhard Schröder und Bundespräsident Christian Wulff zu seinen persönlichen Freunden.

Schon am 8. September 2010 sendete der NDR, damals im Dritten, eine Dokumentation über Maschmeyer, den AWD und angeblich bis zum Totalverlust geschädigte Kleinanleger. Seitdem, sagt NDR-Justiziar Siekmann, "ist so gut wie kein Tag vergangen, an dem wir nicht mit dieser Angelegenheit beschäftigt gewesen wären".

Mit einer ganzen Reihe von juristischen Vorstößen hatte Maschmeyer, der das Unternehmen AWD 2007 verkaufte, über seine Anteile am Neueigentümer Suisse Life aber weiter davon profitiert, durch seinen Hamburger Anwalt Prinz versucht, die Wiederholung des strittigen Films vom September unmöglich zu machen.

Etliche Personen, die in dem Stück zum Teil nur am Rande ins Bild laufen, ließen sich nun von Prinz vertreten und ihre Persönlichkeitsrechte per Einstweiliger Verfügung schützen, andere Teile des Film sollten wegen strittiger Urheberrechte nicht wieder verwendet werden dürfen. Mal hatte Prinz Erfolg, mal nicht. Viele kleine Scharmützel, die Prinz gleich an drei Gerichtsorten initiierte.

"Forum shopping" nennen Fachleute diese Strategie, die Richter verärgert und vor allem den Beklagten eine Menge Arbeit macht. "Ich habe den Eindruck", sagt der stellvertretende Chefredakteur des NDR, Stephan Wels, dass so "möglichst viel existierendes Bildmaterial vom Markt genommen werden soll, um weitere Filme unmöglich zu machen".

Dass es einen neuen, zweiten Film gegen würde, wissen Maschmeyer und sein Anwalt Prinz seit Dezember aus einer Programmankündigung des NDR. Sie kennen das Stück aber nicht - und die Rundfunkanstalt achtete bei ihrer Pressevorführung am Dienstag auch tunlichst darauf, nur namentlich bekannte Pressevertreter zuzulassen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB