bedeckt München 14°

Stereotype in den Medien:"Immer bestens angezogen"

Sigrit Nikutta, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Bahn und Vorstandsvorsitzende der DB Cargo AG. Berlin 16.12.2020 B

Sigrid Nikutta gehört dem Vorstand der Bahn an. Trotzdem wird sie immer noch nach ihren Kindern gefragt.

(Foto: Thomas Imo/Imago)

In Interviews mit Managerinnen geht es um Familie und Führungsstil. Manager hingegen werden nach ihren Visionen und der Strategie befragt. Unbewusste Vorurteile bestimmen, welche Fragen Journalisten und Journalistinnen stellen.

Von Kathrin Werner, München

Manchmal ist sie eine "absolute Exotin", manchmal ein "Mädchen mit Mission" und gern auch mal "Popstar", "Königin" oder "Quotenfrau". Die Frau in der Wirtschaft, sei es eine Managerin oder eine Gründerin, ist für deutsche Medien noch immer so verwunderlich, dass sie ganz besondere Attribute und Bezeichnungen bekommt - wenn sie denn überhaupt vorkommt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Serene couple sleeping in bed Serene couple sleeping in bed PUBLICATIONxINxGERxSUIxHUNxONLY CAIAxIM
Schlafforschung
Nächte zum Vergessen
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
LGBT Supporters Gather At The Seoul Queer Culture Festival
Südkorea
Gelungene Virusbekämpfung, unfreiwilliges Outing
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Zur SZ-Startseite