"Maischberger":Ja mei

"Maischberger": Klaus Ernst (Bündnis Sahra Wagenknecht) und Roderich Kiesewetter (CDU-Außenpolitiker) diskutieren bei Sandra Maischberger über den Krieg in der Ukraine.

Klaus Ernst (Bündnis Sahra Wagenknecht) und Roderich Kiesewetter (CDU-Außenpolitiker) diskutieren bei Sandra Maischberger über den Krieg in der Ukraine.

(Foto: Oliver Ziebe/WDR)

Bei Maischberger geht es Mittwochabend um nahezu alles außer den Krieg in Nahost. Viel Zeit für Tiefgang bleibt da nicht. Besonders ratlos lässt den Zuschauer das lapidare Schulterzucken von Klaus Ernst vom Bündnis Sahra Wagenknecht zum Krieg in der Ukraine zurück.

Von Gerhard Matzig

Das Kürzel BSW ist so neu in der politischen Parteienlandschaft, dass man sich erst daran gewöhnen muss. Klaus Ernst also vom Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) hatte im Talk bei Sandra Maischberger am Mittwoch in der ARD noch nicht einmal sehr plastisch und betont mit den Schultern gezuckt, als ihm CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter angesichts des mörderischen Kriegs der Russen gegen die Ukraine "Empathielosigkeit" vorwarf. Das große Schulterzucken kam erst danach.

Zur SZ-Startseite

SZ Plus"Maischberger"
:Aiwangers ganz persönliche Traktor-Sternfahrt

Wer erwartet hat, dass der Chef der Freien Wähler den Protest ins Studio trägt, wird enttäuscht. Über eine Talkrunde, die den Raum des Denkbaren unerschrocken auslotet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: