Madsack-Mediengruppe Neue Spitze für das RND

Wolfgang Büchner verlässt das Unternehmen.

Wolfgang Büchner, seit Anfang 2017 Geschäftsführer und Entwicklungs-Chefredakteur des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) in Hannover, verlässt das Unternehmen der Madsack Mediengruppe. Der 52-Jährige werde der Gruppe weiter beratend zur Seite stehen, heißt es in der Mitteilung vom Freitag. Gründe für Büchners Ausstieg, der vor seiner Zeit bei Madsack Spiegel-Chefredakteur gewesen war, werden nicht genannt.

Madsack befördert Hannah Suppa und Marco Fenske. Suppa, 35, wird Chefredakteurin Digitale Transformation und Innovation im Regionalen der Mediengruppe. Mit dem 35-jährigen RND-Chefredakteur Marco Fenske bildet sie gleichberechtigt die neue RND-Geschäftsführung. Fenske war "maßgeblich an der bisherigen erfolgreichen Entwicklung des RND und weiterer Webangebote wie dem Sportbuzzer beteiligt und ist als RND-Chefredakteur weiterhin verantwortlich für alle überregionalen Inhalte", heißt es. Über Suppas Nachfolge in der Chefredaktion der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) werde zu gegebener Zeit informiert.