Nachruf auf Bernard Pivot:Er demokratisierte die Literatur

Lesezeit: 4 min

Bernard Pivots berühmte Literatursendung "Apostrophes" wurde zum verrauchten Salon des belesenen Redens, zuweilen aber auch zu einem Saloon im französischen Fernsehen. (Foto: Oscar Gonzalez/imago images / ZUMA Press)

Kaum einer konnte mit so viel Liebe über das Lesen sprechen, dass das ganze Land es verstand - nun ist der große französische TV-Moderator, Sprachliebhaber und Kritiker Bernard Pivot gestorben.

Von Oliver Meiler

Sie nannten ihn "Roi Lire" - und darin lag alles, auch die Art Ironie, die ihm gefiel. "König des Lesens", mit der lautmalerischen Anlehnung an Shakespeares "King Lear".

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDidier Eribons Buch "Die Arbeiterin"
:Hymne an die Schwäche

Didier Eribons Mutter starb kurz nach dem Einzug ins Heim. Jetzt hat er ein federleichtes Buch über sie geschrieben - über Trauer, Überforderung und das schlechte Gewissen.

Von Nils Minkmar

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: