bedeckt München
vgwortpixel

Leipziger "Tatort" auf Twitter:"Klingt wie ein verdammt schlechter Porno"

Tatort; "Tatort"

Simone Thomalla, Franz Dinda und Martin Wuttke im Leipziger Tatort.

(Foto: MDR/Steffen Junghans)

Der drittletzte Fall der Leipziger Ermittler Saalfeld und Keppler bedient sich einer Menge Klischees über Frauen jenseits des 40. Lebensjahres und holt dennoch eine Traumquote. Die Twitterer sind unglücklich. Eine Auswahl der besten Tweets.

Mit Twitter ist das so eine Sache: Da sehen am vergangenen Sonntag 10,24 Millionen Menschen den Tatort aus Leipzig - ein Spitzenwert und sogar eine Handvoll Zuschauer mehr als Til Schweiger in der Vorwoche verzeichnen konnte. Und bei Twitter findet sich unter #Tatort trotzdem nicht ein positiver Kommentar. Sehr seltsam - zumal der aktuelle Fall bei objektiver Betrachtung weder besonders gut, noch besonders schlecht gespielt und inszeniert war.

Im drittletzten Krimi des Ermittler-Duos Simone Thomalla und Martin Wuttke war eine Frau nach dem Besuch einer Ü-40-Party erdrosselt aufgefunden worden, schnell entspann sich eine Geschichte um die Tücken des Alterns und recht spezielle sexuelle Vorlieben. Und über allem die Frage: Geht da nochmal was zwischen Saalfeld und Keppler?

Eine Auswahl der besten Tweets zu "Frühstück für immer".

Tatort Wer ermittelt wo mit welchen Tricks?

"Tatort"-Kommissare im Überblick

Wer ermittelt wo mit welchen Tricks?

Zwei Mädels in Dresden, ein Pärchen in Weimar und die Münchner seit 25 Jahren. Alles, was Sie über die "Tatort"-Kommissare wissen müssen - in unserer interaktiven Grafik.   Von Carolin Gasteiger und Jessy Asmus