Ariane Alter im Porträt:"Für Hater bin ich zu langweilig"

Lesezeit: 5 min

Late Night Alter; Ariane Alter

Ariane Alter moderiert jetzt auf dem alten Sendeplatz von Jan Böhmermann ihre eigene Late-Night-Show "Late Night Alter".

(Foto: Robert Sakowski/ZDF)

Sie ist die erste Frau seit Anke Engelke, die eine Late-Night-Show moderiert - auf dem Sendeplatz von Jan Böhmermann. Ein Treffen mit einer Marathonrednerin, die nirgends aneckt.

Von Marlene Knobloch

Es ist ein Ort der Stille, den die Weltmeisterin im Dauertalken für ihr Interview gewählt hat. Die Menschen flüstern vor dem Buddhistischen Haus. In der Nähe, im Vorort Berlin-Frohnau, wuchs Ariane Alter auf. Die Frau, die nach Anke Engelke zum ersten Mal im deutschen Fernsehen eine Late-Night-Show moderiert.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
Feminismus
Gute Feministin, schlechte Feministin
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Radfahren und Gesundheit
"Es gibt tatsächlich eine sportliche Prägungsphase"
Josef Aldenhoff
Josef Aldenhoff im Gespräch
"Sexualität ist oft verstörend"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB