Markus Lanz:Deutschlands schönste Grillzange

Lesezeit: 5 min

Markus Lanz

Lanz im Studio in Ottensen, Sommer 2020.

(Foto: Heinrich Holtgreve/OSTKREUZ)

Markus Lanz ist nicht zwingend beliebt. Aber, seien wir ehrlich: ziemlich gut. Was ist denn da passiert? Ein Gastbeitrag.

Gastbeitrag von Micky Beisenherz

Es gibt diese denkwürdige Szene in Scorseses "Goodfellas": Der von Joe Pesci gespielte Tommy DeVito betritt eine Wohnung voller Vorfreude in der Erwartung, endlich als Vollmitglied in die Cosa Nostra aufgenommen zu werden. Tommy DeVito wird stattdessen, für ihn selbst etwas überraschend, erschossen. Sicher, von Martin Scorsese zu Markus Lanz, das ist ein gewisser Weg, Armin Laschet ist nicht Tommy DeVito, die CDU ist nicht die Cosa Nostra, die Cosa Nostra ist zum Beispiel deutlich besser organisiert. Immerhin aber spazieren von Woche zu Woche hoffnungsvolle Politiker wie Laschet zu Lanz nach Hamburg-Ottensen, offenbar immer noch in dem Glauben, danach mit Blumenkränzen wieder in die Nacht entlassen zu werden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Having a date night online; got away
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
Zum Tod von Wolfgang Petersen
Auf zu den großen Geschichten
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB