Kopenhagen:Conchita Wurst gewinnt den Eurovision Song Contest 2014

-

Conchita Wurst im Goldregen beim Eurovision-Song-Contest in Kopenhagen.

(Foto: AFP)

+++ Österreich siegt beim ESC mit 290 Punkten +++ Deutschland landet mit der Band Elaiza auf Platz 18 +++ Folk-Rock, Coldplay-Abklatsch und Hip-Hop - die Bandbreite der musikalischen Beiträge war in diesem Jahr groß +++

Der Eurovision Song Contest in der Nachlese.

  • Mit 290 Punkten hat die vollbärtige Dragqueen Conchita Wurst den 59. Eurovision Song Contest gewonnen. Damit siegt Österreich nach 1966 mit Udo Jürgens ("Merci Chérie") zum zweiten Mal bei dem Liederwettbewerb, den es seit 1956 gibt. Der ESC wird somit im kommenden Jahr wahrscheinlich in Wien ausgetragen, wenn sich das Siegerland für die Hauptstadt entscheidet.
  • Deutschland landet in Kopenhagen mit dem Polka-Popsong "Is It Right" von Elaiza auf Platz 18. Das Frauentrio hatte im März den deutschen Vorentscheid aus dem Nichts für sich entschieden.
  • Insgesamt 26 Länder traten in Kopenhagen zum Finale des Eurovision Song Contests an. Im vergangenen Jahr hatte die Sängerin Emmelie de Forest den ESC mit ihrem Song "Only Teardrops" nach Dänemark geholt.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema