bedeckt München

Kiel-"Tatort" auf Twitter:"Wie ein kaltes Fischstäbchen"

Tatort: Borowski und das Meer; "Tatort"

Die Schauspieler Sibel Kekilli und Axel Milberg im Kieler Tatort.

(Foto: NDR/Christine Schroeder)

Skype bleibt Skype, Apple wird abgeklebt, dazu ein Gastauftritt von Frank Schätzing und ein Trip im Mini-U-Boot: Der Kieler "Tatort" lieferte abseits der nur durchschnittlich spannenden Geschichte viele Gesprächsthemen. Eine Auswahl der besten Tweets.

Im Kieler Tatort musste Kommissar Borowski bei der Suche nache einer Leiche - genauer: deren Schuhen - per Mini-U-Boot einen Tauchgang unternehmen. Durch die immer noch andauernde Suche nach Flug MH370 bekam der Fall unerwartete Brisanz. Auf Twitter gab es dennoch zwei andere große Dikussionsthemen: Product Placement im Tatort (von Apple über Google bis Skype) und ein Gastauftritt von Krimiautor Frank Schätzing.

Quotenrekorde sind bei Tatort-Erstausstrahlungen in den vergangenen Monaten fast schon Usus geworden - auch in Kiel: Mit 9,99 Millionen Zuschauern beim Gesamtpublikum feierten die Ermittler ihren persönlichen Bestwert.

Eine Auswahl der besten Tweets zu "Borowski und das Meer".

© SZ.de/mkoh/cag
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema