Kapitalismuskritik:"Unser allgemeines Verständnis von Geld ist völlig veraltet"

Lesezeit: 5 min

Oeconomia

Banker, Wissenschaftler, Ökonomen: Der Film "Oeconomia" folgt Akteuren in der sonderbaren Riesenmaschine namens Geldsystem.

(Foto: Dirk Lütter/Neue Visionen)

Hat unser Wirtschaftssystem noch einen Sinn? Die Regisseurin Carmen Losmann begegnet in ihrer Dokumentation "Oeconomia" überraschend ahnungslosen Menschen - und berichtet im Gespräch, was sie dabei dennoch über Geld gelernt hat.

Von Johanna Adorján

SZ: Frau Losmann, in Ihrem Dokumentarfilm "Oeconomia" stellen Sie Bankern und Wirtschaftsexperten simple Fragen, und binnen kürzester Zeit offenbart sich, dass der Kapitalismus ein Riesenproblem hat: Irgendwie hat ihn niemand fertig gedacht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
Enjoying spring on my balcony; Drinnen
Wohnen
Wie Räume unsere Gesundheit beeinflussen
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Interview mit Kanzler Scholz
"Wir werden diese Pandemie überwinden"
Impfschaden
Corona-Impfung
Gegen jede Wahrscheinlichkeit
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB