Rückkehr von Jon Stewart zu "The Daily Show":Ein Held für die Shitshow

Rückkehr von Jon Stewart zu "The Daily Show": Mit 61 Jahren im Vergleich zu Trump und Biden eine Nachwuchskraft: US-Moderator Jon Stewart.

Mit 61 Jahren im Vergleich zu Trump und Biden eine Nachwuchskraft: US-Moderator Jon Stewart.

(Foto: Victoria Will/AP)

Jon Stewart hat nichts zu verlieren. Und er muss nichts mehr gewinnen. Seine Rückkehr zu "The Daily Show" ist eine gute Nachricht für die USA vor den Wahlen.

Von Jürgen Schmieder

Hat eigentlich noch irgendwer die Hoffnung, dass dieser Präsidentschaftswahlkampf in den USA etwas anderes wird als eine - pardon: Shitshow? Es geht nicht einmal darum, dass Anstand und Moral keine Rolle spielen werden, um den Einsatz von künstlicher Intelligenz für Falschinformationen oder das Gekeife und die persönlichen Angriffe bei den Debatten. Sondern um die Frage: Sind diese beiden Kandidaten die besten, die dieses Land zu bieten hat?

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSerie "Fargo"
:So nett sind sie dann auch nicht in Minnesota

"Fargo" erzählt wie keine andere Serie von den mörderischen Weiten Amerikas. In Staffel fünf wird es ganz groß.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: