Job bei Sat 1 und Kabel Eins Oliver Pocher moderiert Sportübertragungen

Beim Deutschen Fernsehpreis und "Promi Big Brother" hat Oliver Pocher mehr Kritik als Lob für seine Moderation bekommen. Jetzt wird er Sport-Moderator für Sat 1 und Kabel Eins. Für "Ran" soll der Comedian Europa-League-Spiele und Boxkämpfe präsentieren.

Oliver Pocher versucht sich weiter als Moderator. Nachdem er durch Promi Big Brother und den Deutschen Fernsehpreis führte, zieht es ihn nun wieder zum Sport. Der Sport-Bild sagte Pocher, dass er künftig für die Sendung Ran Boxkämpfe und Europa-League-Spiele bei Kabel Eins und Sat 1 präsentieren werde. In den vergangenen zwei Jahren versuchte sich Pocher bereits bei Samstag Live auf Sky als Sportmoderator.

Er gehöre demnächst zum Team von Matthias Killing und Andrea Kaiser, sagte der 35-Jährige der Zeitschrift. Kaiser twitterte kurz nach Bekanntwerden der Personalie, dass sie sich auf ihren neuen Kollegen freue.

"Ich werde durch Leistung überzeugen müssen", so Pocher. Bei Sky habe er den Einstieg in den Sport gefunden. Nun sei es für ihn an der Zeit, den "nächsten Schritt an den Spielfeldrand und an den Boxring" zu gehen.

Erfolge könnte Pocher gut gebrauchen. Mit seiner Leistung beim Deutschen Fernsehpreis hat er jedenfalls nicht überzeugt. Sie bestand vielmehr darin, dass er schlechtes Timing in Sachen Gags bewies und sich nicht darum scherte, ob er einen Sendungstitel korrekt nannte. Auch die Moderation bei Promi Big Brother brachte ihm und seiner Kollegin Cindy aus Marzahn viel Kritik ein.

Juror in Comedy-Show

Ihm sei bewusst, dass sein neuer Job nicht nur für positive Reaktionen sorgen werde, sagte Pocher gegenüber Sport-Bild. "Ich weiß auch, dass der eine oder andere meiner neuen Aufgabe skeptisch gegenübersteht. Das motiviert mich umso mehr. Ich werde durch entsprechende Leistung den Gegenbeweis erbringen."

Der Comedian soll vor allem bei Kämpfen des Boxers Felix Sturm vor der Kamera stehen. Bereits am kommenden Samstag soll Pocher die Übertragung des Boxkampfes von Manuel Charr auf Sat 1 moderieren. Am 24. Oktober wird er für das Europa-League-Spiel bei Kabel Eins zwischen Eintracht Frankfurt und Tel Aviv vor der Kamera stehen.

Auch im österreichischen Fernsehen wird Pocher demnächst zu sehen sein. Der ORF hat ihn als Jury-Mitglied für die Sendung Die große Comedy-Chance engagiert, die im Januar ausgestrahtl wird. In der Show sollen Nachwuchs-Comedians ihr Können unter Beweis stellen.