... Im April 1963 ging das Zweite Deutsche Fernsehen schließlich auf Sendung - zunächst mit diesem Logo.

Bis heute wacht ein Fernsehrat aus Vertretern von Bund und Ländern, Kommunen, Kirchen, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden, Journalistenverbänden, Sport und Umweltverbänden über das ZDF. Das hört sich wie eine bunte Mischung an. Faktisch sind jedoch viele Mitglieder der großen Parteien im Fernsehrat vertreten, weil häufig die Fernsehräte, die zum Beispiel von Verbänden entsendet werden, gleichzeitig Parteimitglieder sind. Das Bundesverfassungsgericht prüft im Moment, ob der Einfluss der Parteien in den Gremien des ZDF zu groß ist.

Von Anfang an dabei waren...

6. Juni 2011, 15:412011-06-06 15:41:53 © www.sueddeutsche.de/dpa/beitz