bedeckt München
vgwortpixel

Italien:Unternehmerfamilie Agnelli kauft Tageszeitungen

Die italienische Unternehmerfamilie Agnelli, die unter anderem die Mehrheit am Fiat-Chrysler-Konzern hält, übernimmt die Verlagsgruppe Gedi und damit die Tageszeitungen La Repubblica und La Stampa. Einer Pressemitteilung zufolge kaufen die Agnellis über ihre Investmentgesellschaft Exor 43,7 Prozent der Aktien von der Familie De Benedetti, die den Verlag bisher führte.

Neben den beiden renommierten Tageszeitungen gibt Gedi das Wochenmagazin L'Espresso und einige regionale Tageszeitungen heraus und betreibt vier Radiosender. Der Kaufpreis lag den Angaben nach bei 102,4 Millionen Euro. John Elkann, Vorstandsvorsitzender von Exor, schrieb in einer Pressemitteilung, er sei überzeugt, dass "Qualitätsjournalismus eine glänzende Zukunft hat, solange er Zuverlässigkeit, Professionalität und Unabhängigkeit mit den Bedürfnissen der Leser verbindet". Gedi ist nicht das erste Medienunternehmen, in das Exor investiert: Bereits 2015 erwarb die Familienholding 43,4 Prozent der britischen Wochenzeitung The Economist.