Naher Osten:Al Jazeera droht Sendeverbot

Naher Osten: Das Al Jazeera Studio in Doha, Katar, wo der Sender seinen Sitz hat.

Das Al Jazeera Studio in Doha, Katar, wo der Sender seinen Sitz hat.

(Foto: Osama Faisal/AP)

Die Knesset erlässt ein Gesetz, das der israelischen Regierung erlaubt, den arabischen Nachrichtensender zu schließen.

Von Andrian Kreye

Am Montag hat die israelische Knesset ein Gesetz beschlossen, das der Regierung erlaubt, einen ausländischen Sender innerhalb der Landesgrenzen zu schließen, wenn er als Risiko für die Sicherheit des Staates gilt. Konkret geht es dabei um den Nachrichtensender Al Jazeera. Dem wirft Israel schon länger eine Nähe zur Terrororganisation Hamas vor.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusÖffentlich-rechtliches Fernsehen
:Leni Riefenstahls Erfolg beim WDR

Eine Doku belegte vor 40 Jahren, dass viele Komparsen von "Tiefland" in Konzentrationslagern umgebracht wurden - entgegen der Behauptung der Regisseurin. Warum der Sender die Recherche verschwinden ließ und sie bis heute nicht zeigen will.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: