SZ-Serie "Spezialauftrag":"Der BND ist o.k."

Lesezeit: 6 min

SZ-Serie "Spezialauftrag": Der Journalist Yossi Melman mit seiner liebsten Tarnung, der kreisrunden Sonnenbrille.

Der Journalist Yossi Melman mit seiner liebsten Tarnung, der kreisrunden Sonnenbrille.

(Foto: privat)

Unterwegs mit Journalisten, die über etwas berichten, das nur in ihrem Land ein großes Ding ist. In dieser Folge: Der Geheimdienstexperte aus Israel.

Von Peter Münch, Tel Aviv

Das Mobiltelefon steht nie still. Anrufe, Mitteilungen, immer dieses Vibrieren. Yossi Melman wirft im Café, das er als Treffpunkt vorgeschlagen hat, viele schnelle Blicke aufs Display: Was kann warten, was ist dringend? Die Zeiten sind mal wieder angespannt. Israels Feinde schlafen nie, Israels Abwehr ist immer auf der Hut, und Yossi Melman muss all das im Blick behalten, aufspüren, einordnen. Was im Dunkeln liegt, bringt er ans Licht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Herfried Münkler im Interview
"Die fetten Jahre sind vorbei"
Two sad teens embracing at bedroom; Trauer
Tod und Trauer
Wie man trauernden Menschen am besten hilft
Micky Beisenherz über Elon Musk und Twitter
Der große Abfuck
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Zur SZ-Startseite