bedeckt München 20°

Im TV: "Endlich wieder Arbeit":Immer diese Betzels

Theos Haar ist fransig, seine Tränensäcke fingerdick. Theo steht im Mittelpunkt der neuen RTL-Serie Endlich wieder Arbeit: Es ist genauso schlimm wie es klingt.

Theo Betzel, 54, liebt seine Haare: vorne kurz, hinten schön lang und fransig. "Die Haare sind ihm heilig", sagt Mutter Gisela. Die 56-jährige, gemütlich gebaute Berlinerin hat einen Herzinfarkt überlebt und arbeitet wieder nachts für die Post. Er hat tätowierte Unterarme, fingerdicke Tränensäcke und ist seit zwei Jahren arbeitslos. Das Paar steht im Mittelpunkt der ersten Folge einer vorerst dreiteiligen RTL-Reihe namens Endlich wieder Arbeit! - ein "Coaching-Format". Es ist genauso schlimm, wie es klingt.

Ratgebersendungen für die Unterschicht

Wer dachte, dass RTL nach verzweifelten Eltern ( Super-Nanny), Kreditopfern ( Raus aus den Schulden) und verkorksten Jugendlichen ( Teenager außer Kontrolle) selbst darauf kommt, dass sich Ratgebersendungen für die Unterschicht irgendwann totlaufen, wird korrigiert. Die Quoten dieser Sendungen sind abgefallen, aber es gibt leider wenig, was so schnell und billig produziert werden kann. Hier braucht es nur eine traurige Sippe und einen besorgt dreinschauenden "Coach".

Letzteres übernimmt Jürgen Hesse. Der 58-jährige Psychologe leitet in Berlin eine durchaus angesehene Beratungsfirma. Vermutlich hat er sich gedacht, dass so ein TV-Format eine gute Sache ist. Für Kickermattenträger wie Theo Betzel, für sich selbst. Und in der Tat sagt Hesse viele richtige Sachen (zum Vater: "So wie der aussieht, kriegt der nie eine Chance"). Er gibt auch der Familie nie das Gefühl, schwer von Begriff zu sein, weder Tochter Cindy, 20, in deren Bewerbungsschreiben jedes dritte Wort falsch geschrieben ist, noch ihrem apathischen Verlobten Martin.

Am Ende sind Theos Fransenhaare ab und er und Cindy in Lohn und Brot - gut für sie. Für alle anderen war diese tränendrüsige, kitschpopunterlegte Inszenierung ein Coaching der ganz eigenen Art. Falls es wider Erwarten mehr als drei Folgen gibt, sollte RTL darüber nachdenken, eine Folge über die Produzentin, Vera Int-Veen, zu drehen. Deren Firma time 2 talk musste im vergangenen Jahr schließen, da war Endlich wieder Arbeit bereits abgedreht.

Endlich wieder Arbeit, RTL, sonntags, 19.05 Uhr.