Serie "How I Met Your Father":Möglicherweise legendär

Lesezeit: 4 min

Serie "How I Met Your Father": "How I Met Your Father" erzählt Sophie (Hilary Duff, links) vom New Yorker Datingleben. Mit dabei: Freundin Valentina (Francia Raisa).

"How I Met Your Father" erzählt Sophie (Hilary Duff, links) vom New Yorker Datingleben. Mit dabei: Freundin Valentina (Francia Raisa).

(Foto: Patrick Wymore/HULU)

"How I Met Your Mother" war eine verspielte Liebeserklärung an das Leben Mitte 20 und an New York. Und wer versucht, diesen Serienhit fortzusetzen, muss scheitern. Oder etwa nicht?

Von Jürgen Schmieder

Natürlich ist das eine magische Zeit, dieses Alter von Mitte zwanzig bis Anfang dreißig. Man gilt als erwachsen und ist es freilich noch nicht. Man reist ohne allzu viel Gepäck, im sprichwörtlichen wie im übertragenen Sinn; man kann sich tolle Abenteuer leisten, für die man sich vor niemandem rechtfertigen muss, und die wichtigsten Leute im Leben sind die Freunde - Menschen, die man sich ausgesucht hat. Man ist, vielleicht zum einzigen, meist aber zum letzten Mal im Leben: wirklich frei.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
grüne flagge
Liebe und Partnerschaft
Diese grünen Flaggen gibt es in der Liebe
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Investigative Recherchen in Russland
"In seiner Welt hält Putin sich für einen großartigen Strategen"
Agota Lavoyer
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
"Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen"
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB