Inzest in "House of the Dragon":Heißer Onkel, scharfe Nichte

Lesezeit: 3 min

Inzest in "House of the Dragon": Darf man das sexy finden? In "House of the Dragon" knistert es zwischen Rhaenyra und Daemon Targaryen (Milly Alcock und Matt Smith).

Darf man das sexy finden? In "House of the Dragon" knistert es zwischen Rhaenyra und Daemon Targaryen (Milly Alcock und Matt Smith).

(Foto: Sky)

Eine inzestuöse Liebe in der Serie "House of the Dragon" löst gerade einen weltweiten Hype aus. Ist das sexy?

Von Magdalena Pulz

Nichts ist so aufreizend wie das Verbotene. Dass an diesem Klassiker der Küchenpsychologie etwas dran sein könnte, zeigt sich aktuell an den schockverliebten Fans der House of the Dragon-Romanze zwischen Daemon und Rhaenyra Targaryen. Eine regelrechte "Daemyra"-Mania ist ausgebrochen, vergleichbar nur mit dem Twilight-Hype um Edward und Bella vor fünfzehn Jahren. Nur dass es diesmal eben nicht um verbotene Liebe zwischen einem Vampir und einem Menschen geht - sondern zwischen Onkel und Nichte. Auf Tiktok fragen sich nun Leute, wie sie sich nach den heißen Onkel-Nichte-Szenen auf der Arbeit konzentrieren sollen, andere urteilen: "Heilige S*****e, ist das falsch. Aber verdammt, ist das heiß."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Covid-19
30 Jahre alt - und das Immunsystem eines 80-Jährigen?
Portrait of Happy Woman Holding Flowers and Using a Mobile Phone Outdoors; alles liebe
Dating
"Haarlänge, Brustgröße und Gewicht stehen im Vordergrund"
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Zur SZ-Startseite