bedeckt München 18°

Hörspiel:Der Junior-Senior

"Szenen in Beige" ist ein Hörspiel über das Älterwerden, wenn es gerade erst anfängt. Für den Protagonisten, 59 Jahre alt, geraten die Dinge langsam ins Kippen.

Figuren wie diesem Thomas Bratting begegnet man nicht all zu oft in Hörspielen. Wenn es ums Älter- und Altwerden geht in diesem Genre, ist die Rede meistens von Menschen in ihren Siebzigern oder Achtzigern. Menschen, die bereits etliche ihrer körperlichen oder geistigen Fähigkeiten eingebüßt haben. Die verpassten Chancen nachtrauern oder reinen Tisch machen wollen. Bratting aber ist 59 Jahre alt. Seine Frau ist gut 20 Jahre jünger, die beiden sind glücklich miteinander. Auch im Beruf gehört er nicht zum alten Eisen, er ist Redakteur, seine Expertise ist nach wie vor gefragt.

Der Autor Frank Schulz zieht Bratting in seinem Hörspiel Szenen in Beige, inszeniert von Wolfgang Seesko, auch nicht ganz plötzlich den Boden unter den Füßen weg. Es gibt kein einschneidendes, dramatisches Ereignis. Die Dinge geraten sehr langsam ins Kippen. Erste gravierendere gesundheitliche Probleme treten auf, obwohl Bratting grundsätzlich in einer sehr guten körperlichen Verfassung ist. Dann lernt er eine Frau kennen, die ihn fasziniert, in die er sich auch ein bisschen verliebt. Sie ist ein paar Jahre älter als er. Und obschon er durchaus Lust hätte auf Sex mit ihr, ist das nicht sein zentrales Interesse an dieser lebensklugen Frau.

Wird er nun doch ein alter Mann? Diese Frage ängstigt Thomas Bratting. Michael Wittenborn spielt ihn als einen zwar selbstbewussten, aber durchaus auch selbstzweiflerischen Mann, der tendenziell eher bedächtig ist und nur wenn er mit seinem besten Freund zusammen ist - meist im Fitnessstudio -, kumpelhaft und ein bisschen prahlerisch wird. Ihm gegenüber stehen zwei selbstbewusste Frauen, gespielt von Charlotte Müller und Victoria Trauttmansdorff.

Beide fürchtet er zu verlieren. Seine Ehefrau, weil der Altersunterschied wider Erwarten nicht marginaler wird. Und die neue enge Bekannte, weil er sich ihr nicht gewachsen fühlt. Dabei ist er doch ganz der Alte, sprich: der Jung- und Fitgebliebene, der höchstens reifer wird. Am Ende legt er sich zusammen mit seinem Kumpel eine Formel zurecht: Er werde bald ein Junior-Senior sein. So richtig beruhigt ihn das jedoch nicht.

Szenen in Beige, NDR Kultur, 20 Uhr.

© SZ vom 27.05.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite