bedeckt München 24°

Hörspiel-Adaption:Lotte und Charly

"Moabit" erzählt die Vorgeschichte zur Serie "Der nasse Fisch" nach Volker Kutscher - von einer jungen Frau, die erwachsen wird und neben den Freuden der Adoleszenz auch die Härten einer unruhigen Zeit zu spüren bekommt.

Gereon Rath lebt noch in Köln. Dass dieser Mann eine zentrale Rolle in ihrem Leben spielen wird, ahnt die junge Lotte Ritter 1926 noch nicht. Bislang ist sie lediglich eine Abiturientin, die sich mit ihrer besten Freundin Greta ins Berliner Nachtleben stürzt - und damit wenn auch nicht in ihr Verderben, so doch in eine Welt der Gefahren und Abgründe. Was sie letztlich mit Rath zusammenbringen wird.

Das Hörspiel Moabit erzählt eine Vorgeschichte zur Babylon Berlin-Radioserie Der nasse Fisch. Beide Produktionen sind, nachdem Der nasse Fisch zuerst als Podcast veröffentlicht wurde, nun in vielen ARD-Programmen zu hören. Wobei Holger Rink, Hörspielredakteur bei Radio Bremen, beide Stoffe betreut, diese jedoch von verschiedenen Teams realisiert worden sind. Bei Moabit führt Thomas Leutzbach Regie, die Ritter wird von Marleen Lohse gespielt und nicht wie in Der nasse Fisch von Alice Dwyer. In Moabit heißt Charlotte auch noch Lotte und noch nicht Charly.

Zu der wird sie durch eine Verwandlung, die ganz Berlin erfasst und den Bewohnern eine neue Haltung zum Leben abverlangt. Organisiertes Verbrechen und politischer Terror dämmern herauf. Die junge Ritter wird in dieser Geschichte erwachsen, was ihr einerseits nur lieb ist; ein Backfisch war sie lang genug. Andererseits geht alles viel zu schnell, mit den Vorzügen der Adoleszenz kommen die Härten einer unruhigen Zeit. Am Ende von Moabit ist Lottes Vater tot und sie bei der Mordkommission, wenn auch erst einmal nur als Stenotypistin. Aber bald kommt Gereon Rath nach Berlin, der eigenwillige Ermittler, und dann werden die Nächte richtig intensiv. Mittendrin die zur Charly gereifte Lotte, die genau weiß, was sie will.

Moabit , WDR 3, Samstag, 19.04 Uhr. SWR 2, 26.10., 22.03 Uhr. Bremen Zwei, 28.10., 18.05 Uhr. Der nasse Fisch , WDR 3, ab 22.10., Montag bis Donnerstag, 19.04 Uhr. Kulturradio RBB, 23.-26.10., in Doppelfolgen, 22.04 Uhr. NDR Kultur, ab 24.10., in Doppelfolgen, mittwochs, 20 Uhr. SWR 2, ab 29.10., werktags, 19.30 Uhr. SR 2, 1.11., 20.04 Uhr, und weiter in Doppelfolgen, sonntags, 17.04 Uhr. HR 2, ab 5.11., Montag bis Freitag, 15 Uhr.